Alles über die Jagd im Wartburgkreis
Meiniger Straße 17, 36433 Moorgrund/Witzelroda
03695 / 84665
luck@jagd-badsalzungen.de

Der Verein

Die Jägerschaft Bad Salzungen e.V. ist eine Vereinigung der Jäger im südlichen Bereich des Wartburgkreises in Thüringen als eingetragener Verein mit Gemeinnützigkeit.
Die Gründung erfolgte am 26.04.1990 durch die Deligierten der Jagdgesellschaften des Kreises Bad Salzungen als erste Jägerschaft in Thüringen, unmittelbar nach Gründung des Landesjagsverbandes.

Seit 11.11.2009 unter VR 704 als Eingetragener Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit.

Das Gebiet der Jägerschaft umfasst den ehemaligen Kreis Bad Salzungen vor Gründung des Wartburgkreises einschl. der Gebiete, die im Jahr 2019 um Kaltennordheim den Wartburgkreis verlassen haben.

Das Gebiet umfasst Teile des Südwesthanges des Thüringer Waldes, Teile der Werraniederung und Teile der Thüringer Rhön.

mehr über uns

Ziele und Aufgaben

Ziel und Aufgabe der Jägerschaft Bad Salzungen e.V. ist der Zusammenschluss der Jäger, Jagdhundeführer und -züchter, Falkner, Frettierer, Jagdhornbläser und der mit der Jagd verbundenen und interessierten Bürger in Thüringen zum Schutz der Natur, der Erhaltung artenreicher Wildpopulation und ihrer Lebensräume, die Förderung des Natur-, des Landschafts-, des Umwelt- und des Tierschutzes sowie die Aus- und Fortbildung der Jäger.
Die Jägerschaft wird geleitet durch den Vorstand, bestehend aus Vorsitzendem, Stellvertreter, Schatzmeister und Schriftführer. Wichtige, den Verein betreffende Fragen werden regelmäßig im Erweiterten Vorstand beraten. Dieser besteht aus dem Vorstand, den Vorsitzenden der Hegeringe, den Obleuten für die einzelnen Sachbereiche, dem Leiter der Jagdschule, dem Jagdbeirat und dem Jagdberater des Landrates und weiteren Sachkundigen zu jeweiligen Themen. Gerade in letzter Zeit haben einige junge Mitglieder hier Verantwortung übernommen. Die Jägerschaft Bad Salzungen umfasst derzeit fast 500 Mitglieder.
(Stand 01.01.2020)

Vorsitzende: 1990 – 2005 Klaus Sträßer | 2005 – 2015 Günter Ziegler | 2015 – 2020 Ronald Amthor

 

Habt Ihr eine Frage?

Allgemeine Informationen

Wildbret von einheimischem Wild

Wildfleisch vom Jäger ist ernährungsphysiologisch hochwertig und in der Umweltbilanz unschlagbar günstig, weil es weder industrielle Aufbereitung, noch lange Kühl- und Transportwege hinter sich hat, sondern frisch aus der Region zum Verbraucher kommt. Und das garantiert ohne Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

Jäger sind im Rahmen ihrer Jägerausbildung und zusätzlich vom Veterinäramt in Sachen Wildtierkrankheiten und Fleischhygiene geschult – sie sind sozusagen der erste Fleischbeschauer vor Ort. Für jedes Stück, bis hin zur einzelnen Portion, kann anhand der Wildmarken und der Wildursprungsscheine, die verwendet werden, zurück verfolgt werden, wann, wo und von wem es erlegt wurde. Dieses stellt ein einfaches und zuverlässiges Qualitätssiegel dar, das garantiert, dass nur einwandfreies Wildbret, dessen Herkunft eindeutig ist, zum Verbraucher gelangt. Auch hier gilt wie für viele andere Produkte: Direkt vom Erzeuger ist meistens am besten.

Sprechen Sie Ihren örtlichen Jäger oder Ihre Jagdgenossenschaft an.

 

Wildbret von einheimischem Wild und Naturschutz- ein Zusammenhang ...mehr lesen

Neuigkeiten

Hallo Freunde der Jagd!

Für alle Freunde der Jagd werden hier Beiträge wiedergegeben, die von den Redakteuren Eurer Homepage geschrieben werden....

Lesen

Next Previous Meinungen

Partner & Sponsoren

Werden Sie Partner, Sponsor, oder nutzen Sie diese Seite als Werbefläche für ein Unternehmen.
Interessiert? Dann Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für Fragen oder rufen an, um Einzelheiten zu besprechen.